Die Kraft des Jetzt

Wie oft hetzen wir von einer Situation zur nächsten, denken beim schnellen Frühstück daran, was in der Arbeit ansteht. In der Arbeit planen wir, was am Abend noch erledigt werden muss.


Dem Hier und Jetzt schenken wir selten unsere volle Aufmerksamkeit.

Wie oft rast das Leben an uns vorbei – zu schnell, um es wirklich zu beachten und geniessen. Stress ist Programm.


Das muss nicht sein. Lass uns den Fuss vom Gaspedal nehmen. Lass uns das Tempo drosseln. Lass uns das Leben mehr auskosten. Statt mechanisch und hastig dein Frühstück zu verschlingen, während dein Kopf schon längst am Bürotisch rumturnt, statt fortwährend an Arbeit oder Dinge zu denken, die längst vorbei oder noch nicht da sind - schenk dem Augenblick deine ganze Aufmerksamkeit. Sei ganz da! Heute. Hier. Jetzt.






Und so geht's!


Trainiere deinen Geist.

Wenn du dich dabei erwischt, wie deine Gedanken der Zeit wieder vorauseilen oder hinterherhinken, bring dich sanft wieder in den gegenwärtigen Moment zurück. Sei aufmerksam auf das, was gerade passiert. Sei aufmerksam bei dem, was du tust, auf deine Umgebung, auf die Menschen um dich herum.


Nimm die Natur wahr.

Nimm dir Zeit, rauszugehen. Beobachte die Natur. Nimm ein paar tiefe Atemzüge der frischen Luft. Spüre die Gelassenheit der Mutter Erde. Versuche, das täglich zu tun. Alleine oder mit anderen Menschen. So wie du magst.


Atme tief ein und aus.

Wenn du deine Aufmerksamkeit voll auf den Atem richtest, holst du dich zurück in die Gegenwart und nimmst Tempo raus. Zudem fühlt es sich gut an, tief zu atmen und zu entspannen – probier es aus und sieh, was ich meine.


Mach eins nach dem anderen.

Widme dich immer nur einer Sache. Bleibe ganz aufmerksam dabei. Wenn du den Drang verspürst, zu anderen Aufgaben zu wechseln: mach kurz Pause. Atme. Und bring deine Aufmerksamkeit wieder auf die aktuelle Arbeit zurück.


Sei aufmerksam mit deinen Mitmenschen.

Wie oft verbringen wir zwar Zeit mit Familie, Freunden oder Kollegen, aber sind nicht wirklich bei ihnen. Wir sind abgelenkt durch unsere mobilen Geräte. Wir sind da, aber unsere Gedanken sind bei anderen den Dingen. Wir hören zu, aber denken dabei über uns nach und was wir sagen wollen. Keiner von uns ist dagegen immun. Mit bewusster Anstrengung kannst du die Aussenwelt ausschliessen und deinem Gegenüber deine volle Aufmerksamkeit schenken. Es bedeutet, dass du wirklich mit Menschen verbunden bist, statt sie nur zu treffen. Körperlich zwar anwesend, doch geistig abwesend.


Tue weniger.

Entscheide dich, weniger zu tun. Lass Luft zwischen Aufgaben und Terminen. Konzentriere dich auf das, was wichtig ist, was wirklich gemacht werden muss. Schenk diesen Dingen deine volle Aufmerksamkeit. Den Rest lass liegen. So kannst du gelassener durch den Tag gehen.


Geniesse mit allen 6 Sinnen.

Nimm wahr, wie sich etwas anfühlt. Wie es riecht, wie es schmeckt, was es mit dir macht.



Langsamer machen und achtsamer leben ist eine bewusste Wahl. Deine Wahl.


Es ist eine Entdeckungsreise zu mehr Bewusstsein und macht zufriedener, glücklicher und gelassener.